Historisches Bühnensolo

von Markus Grimm

Markus Grimm spielt und erzählt die Geschichte von Jacob und Wilhelm Grimm

Es ist die Geschichte zweier Brüder, die sich auf den Weg machen, die Sprache zu entdecken. Die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm sind Erfinder der germanistischen Sprachwissenschaft, Verfasser zahlloser Bücher zur Sprach-, Rechts- und Brauchtumsgeschichte, Begründer des umfangreichsten Wörterbuchs deutscher Sprache, Märchensammler und Vordenker auf dem Weg zu einem vereinten Deutschland und europäische Grenzüberwinder – zwei sprach-, geschichts- und kulturbegeisterte Weltgelehrte. Und sie haben ihr ganzes Leben zusammen verbracht. Ein Leben voll dramatischer Wechselfälle in den unruhigen Zeiten der Revolutionskriege.

Zwei Brüder – ein Leben!

"... nur ein paar Worte, Andeutungen, kleine Gesten, um Figuren und Szenen auf die Bühne zu malen. Das ist die Kunst, die Markus Grimm beherrscht wie kaum ein anderer: Dastehen, wenige Worte machen und dabei ganze Romane, Biografien lebendig werden lassen."

Markus Grimm präsentiert die Brüder Grimm ganz persönlich: als Menschen mit alltäglichen Sorgen und großen Plänen. Seine preisgekrönte Darstellungskunst lässt sie lebendig werden. In ihren Gesprächen, ihren Auseinandersetzungen und ihren Gedanken entfaltet sich dabei ihre große Vision: die Schätze der Sprache zu heben.

Geschichte, die unter die Haut geht.

Markus Grimm entstaubt die Historie und holt die Vergangenheit in die Gegenwart. In seiner eindringlichen, lebendigen Darstellung gewinnen Geschichten aus der Geschichte Kontur und Gesicht, und das Publikum spürt, wie heutig die Themen von einst sind. Spielerische Geschichtsvermittlung und Gegenwartsbetrachtung zugleich – informativ, intelligent und berührend. So aktuell kann Geschichte sein.